Studentische Hilfskräfte (SHK)

Forschungsgruppe Energiespeicher

Unterstützung für die Mitarbeit an der FENES-Homepage
Kurzbeschreibung:
Für die Unterstützung bei der Pflege unserer Homepage und der Erstellung von Projektseiten suchen wir unterstützung.

Aufgabenstellung:

  • Einarbeiten in abgeschlossene Projekte der Forschungsstelle
  • Erstellen von Texten zu diesen Projekten für die FENES-Homepage
  • Sonstige Unterstützung bei Tätigkeiten an der FENES-Homepage

Stellenausschreibung

Die Anstellung erfolgt im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (450 Euro-Basis).

Ansprechpartner:
    Michael Heberl
    Raum: S-194
    Tel.: +49 941 943-9296
    E-Mail: michael.heberl@oth-regensburg.de

Forschungsgruppe Energienetze

Unterstützung bei der Programmierung eines Netzplanungsprozess zur optimalen Bestimmung von Blindleistungskapazitäten
Im Rahmen des Projektes Q-Integral erfolgt eine spannungsebenenübergreifende Betrachtung des Themenfeldes „Blindleistung“. Dazu soll am Beispiel des gesamten ostdeutschen Stromnetzgebietes analysiert werden, welche Blindleistungsbereitstellungsoptionen zu welchem Maße an der Deckung der auftretenden Blindleistungsbedarfe beteiligt werden können und welche zusätzlichen Q-Kapazitäten erforderlich sind. Hierfür werden im Rahmen des Projektes Netzmodelle erstellt und Netzplanungsprozessansätze entwickelt. Die Programmierung erfolgt in python und Matlab. Als Unterstützung für Modellierungs- und Programmierungsarbeiten suchen wir für das Sommersemester 2022 eine studentische Hilfskraft.

Ihre Aufgaben:
  • Unterstützung bei der Programmierung von Netpzlanungsprozessen in python/PowerFactory.
  • Unterstützung bei der Modellierung von Höchst- und Hochspannungsnetzen in PowerFactory.
  • Unterstützung bei Datenanalysen
Ihr Profil:
  • Student/Studentin an der OTH Regensburg
  • Hohe Motivation und Freude am Programmieren
  • Kenntnisse im Bereich der elektrischen Energieversorgung vorteilhaft
  • Kenntnisse und Erfahrungen in python sehr vorteilhaft
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Matlab und PowerFactory sehr vorteilhaft, aber nicht zwingend erforderlich
Die Anstellung erfolgt im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (450 Euro-Basis). Die Stelle ist für das Sommersemester 2022 zu besetzen.

Ansprechpartner:
Johannes Rauch
Raum: S-194
Tel.: +49 941 943-9528
E-Mail: johannes.rauch@oth-regensburg.de
Unterstützung bei der Aufbereitung und Analyse von Messdaten eines Industrienetzes
Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des Projekts INZELL soll das Industrienetz der Fa. Max Bögl am Standort in Sengenthal inselnetzfähig gestaltet werden. Die Homepage www.forschungsprojekt-industriezelle.de liefert einen umfangreichen Einblick und detaillierte Information rund um das Projekt. Im Zuge des Projektes erfolgt die Durchführung zahlreicher Messungen an unterschiedlichen Stationen (z.B. Fertigungshallen) oder Erzeugungsanlagen des Industrienetzes. Des Weiteren finden verschiedenen Feldversuche zur Erprobung von Betriebsstrategien statt, wie zum Beispiel zur Inselnetzbildung. Die dabei aufgenommenen Messdaten gilt es aufzubereiten und zu analysieren. In Abhängigkeit der Analysen kann eine zusätzliche Untersuchung der aufgenommenen Messdaten im vorhandenen Simulationsmodell des Industrienetzes notwendig sein.

Aufgabenstellung:
  • Unterstützung bei der Aufbereitung von Messzeitreihen (mit Matlab/Python)
  • Unterstützung bei der Analyse von Messungen und Daten (mit Matlab/Python/PowerFactory)

Profil:
  • Student/Studentin an der OTH Regensburg
  • Hohe Motivation und Interesse an netztechnischen Themen
  • Kenntnisse im Bereich der elektrischen Energieversorgung sehr vorteilhaft
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Matlab oder Python sehr vorteilhaft
  • Kenntnisse und Erfahrungen in PowerFactory und DPL vorteilhaft, aber nicht zwingend erforderlich

Die Anstellung erfolgt im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (450 Euro-Basis). Die Stelle ist für das Sommersemester 2022 zu besetzen.

Ansprechpartner:
Ludwig Brey
Raum: U617
Tel.: +49 941 943-9887
E-Mail: ludwig.brey@oth-regensburg.de
Erarbeitung und Umsetzung einer zentralen Steuer- und Regelungseinheit für die autarke Stromversorgung eines Industriebetriebs
Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des Projekts INZELL soll das Industrienetz der Fa. Max Bögl am Standort in Sengenthal inselnetzfähig gestaltet werden. Die Homepage www.forschungsprojekt-industriezelle.de liefert einen umfangreichen Einblick und detaillierte Information rund um das Projekt. Für die spätere Realisierung des Konzepts zum Betrieb des Inselnetzes soll ein sogenannter Netzmanager entwickelt werden, welcher die zentrale Einheit für Planungs-, Steuerungs- und Regelungsaufgaben darstellt. Im Zuge des Forschungsprojektes werden hierfür verschiedene Funktionalitäten erarbeitet. Darunter fallen zum Beispiel die Einsatzplanung von PV-Anlagen, Windkraftanlagen und eines Großbatteriespeichers sowie die Steuerung eines Netzwiederaufbaus. Zur Umsetzung dieser Anwendungen ist die Datenabfrage und -verarbeitung von abgesetzten Messstellen in Echtzeit als auch die Echtzeitsteuerung der Anlagen im Industrienetz notwendig. Der Netzmanager kommuniziert über die vorhandene Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) der Firmennetzwerke.

Aufgabenstellung:
  • Analyse der vorhandenen Hardware- und Kommunikationstechnik im Industriebetrieb
  • Berücksichtigung der bereits vordefinierten Funktionalitäten des Netzmanagers
  • Recherche und Auswahl geeigneter Umsetzungsformen für den Netzmanager (Softwarearchitektur, Programmiersprachen, Hardwarelösungen, benötigte Schnittstellen)
  • Bewertung im Hinblick auf technische Eignung sowie Kosten und ggf. Auswahl einer passenden Hard- und Softwarelösung für den Netzmanager
  • ggf. Unterstützung beim Aufbau/Installation und Test des gewählten Systems

Profil:
  • Studium an der Fakultät Elektro- und Informationstechnik oder der Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg
  • Motivation und Interesse die Industrieautomatisierung im Kontext der Energiewende mitzugestalten
  • Idealerweise Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Automatisierungstechnik und Echtzeitsteuerungen/SPS-Systemen (z.B. TwinCAT)
  • Idealerweise Kenntnisse und Erfahrungen mit Kommunikationsnetzen (SAE-Systeme und Beckhoff EtherCAT)

Ansprechpartner:
Ludwig Brey
Raum: U617
Tel.: +49 941 943-9887
E-Mail: ludwig.brey@oth-regensburg.de