ORBIT II - Erweiterung eines hocheffizienten Rieselbett-Bioreaktors und Optimierung der Methanisierungsanlage für den kommerziellen industriellen Einsatz

Unter dem Schirm des Forschungsvorhaben "Erweiterung eines hocheffizienten Rieselbett-Bioreaktors und Optimierung der Methanisierungsanlage für den kommerziellen industriellen Einsatz" werden die im Vorhaben ORBIT durchgeführten Arbeiten an der biologischen Methanisierung weitergeführt. Im bis 2024 vom BMWK geförderten Vorhaben beschäftigen sich unter der Leitung der FENES die Universitäten in Regensburg und Erlangen-Nürnberg sowie die Industriepartner Schott, Ostermeier H2ydrogen Solutions, Electrochaea, MicrobEnergy, MicroPyros, Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm und die Stadtwerke Pfaffenhofen mit der Weiterentwicklung des Rieselbett-Bioreaktors.

Ziel des Vorhabens ist die Erweiterung eines Rieselbett-Bioreaktors für die biologische Methanisierung mit Archaeen um Elektrolyseur, Gasaufbereitung und Gasspeicherung inkl. notwendiger Peripherie. Der Reaktor wird mit unterschiedlichen Industriegasen getestet und final in ein Klärwerk integriert und dort betrieben.

An der OTH Regensburg wird zunächst der aus ORBIT vorhandene Rieselbett-Bioreaktor in enger Abstimmung mit den Partnern erweitert und die Transportmöglichkeiten der Gesamtanlage verbessert. Die Anlage ORBIT-Demo soll dafür als gut transportierbarer Container ausgestaltet werden. Anschließend wird die Anlage ausführlich am Standort Regensburg getestet. So können zunächst unter geregelten Bedingungen der Dynamikumfang und die Flexibilisierungsmöglichkeiten bestimmt werden.

Parallel dazu werden im mikrobiologischen Labor an der Universität Regensburg und in einem an der FAU angefertigten Downscale der Anlage (ORBIT-Twin) verschiedene Kulturen und Füllkörper mit Industriegasen getestet. Für die vielversprechendsten Kombinationen sind im Anschluss Versuche in ORBIT-Demo vorgesehen. Mit dem Feldtest in Pfaffenhofen möchte die OTH die erfolgreiche Integration von ORBIT-Demo im industriellen Umfeld demonstrieren. Die Wirtschaftlichkeit dieses Systems wird dargestellt und ggf. notwendige Grenzwerte und Rahmenbedingungen für einen wirtschaftlichen Einsatz bestimmt. Mit der Identifikation potentieller PtG-Standorte für die biologische Methanisierung sollen Hemmnisse bei Stakeholdern und insbesondere Projektierern abgebaut werden, um den Rollout der Technologie zu fördern.

Die Projektpartner freuen sich mit dem Vorhaben die erfolgreichen Arbeiten aus ORBIT weiterführen zu können und so die biologische Methanisierung im Rieselbett-Bioreaktor einen Schritt näher an die kommerzielle Nutzung der Technologie zu führen. Das Konsortium möchte so einen Beitrag zur Energiewende leisten.

Projektmitarbeiter:innen
  • Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner (Leiter FENES)
    Tel.: 0941/943 – 9888
    E-Mail: michael.sterner@oth-regensburg.de
  • Anja Kaul
    Schwerpunkt: Erweiterung und Containerisierung der Power-to-Gas Anlage
    Tel.: 0941/943 – 9200
    E-Mail: anja1.kaul@oth-regensburg.de
  • Daniel Rank
    Schwerpunkt: Integration der Anlage in Industriestandort
    Tel.: 0941/943 – 9526
    E-Mail: daniel.rank@oth-regensburg.de
  • Michael Heberl
    Schwerpunkt: Marktintegration
    Tel.: 0941/943 – 9296
    E-Mail: michael.heberl@oth-regensburg.de
  • Kathrin Rettinger
    Schwerpunkt: Industriegase
    Tel.: 0941/943 – 9200
    E-Mail: kathrin.rettinger@oth-regensburg.de
Presseerklärungen/Veröffentlichungen

Newsbeitrag (28.07.2022) | 2. Projekttreffen in ORBIT II in Pfaffenhofen und Schweitenkirchen stattgefunden

Newsbeitrag (25.07.2022) | FENES an der Woche des Wassersoffs Süd beteiligt

Newsbeitrag (18.05.2022) | Kick-Off-Meeting zum Projekt „ORBIT II“ ein voller Erfolg

Newsbeitrag (21.12.2021) | Das Forschungsprojekt „ORBIT“ geht in die nächste Runde

Presseerklärung OTH Regensburg (17.12.2021) | Das Forschungsprojekt „ORBIT“ geht in die nächste Runde