Energiewende zum Anfassen

Von links: Franz Bauer, Felix Senftl, Andreas Hofrichter, Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner und Michael Heberl auf einer Windkraftanlage in der Nähe von Lamerdingen. Foto: Thomas Geirhos (im Auftrag und mit der Kamera von Prof.-Dr.-Ing. Michael Sterner)

Team um Prof. Dr. Sterner auf Exkursion

Unter dem Motto “Energiewende zum Anfassen” unternahm die Forschungsstelle für Energienetze und Energiespeicher im Herbst 2018 eine Exkursion ins Allgäu zur Besichtigung zweier Windkrafträder sowie Solarstromspeicher.

Allgäutrip mit Panorama-Aussicht: Was sich wie Urlaub anhört, war eine Exkursion der Wissenschaftlichen Mitarbeiter und Doktoranden der Forschungsstelle Energienetze und Energiespeicher (FENES), die an der Fakultät Elektro- und Informationstechnik der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) beheimatet ist. Gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Sterner fuhr die Gruppe nach Lamerdingen und Wildpoldsried im Allgäu, um dort unter dem Motto „Energiewende zum Anfassen“ zwei Windkrafträder sowie Solarstromspeicher zu besichtigen. Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes war dabei die Fahrt auf die Gondel eines 200-Meter-Windrads.

Die beiden Windkraftanlagen in Lamerdingen wurden aus einer Bürgerbewegung heraus im Jahr 2014 errichtet. Anlagenbetreiber Robert Sing und technischer Betriebsführer Thomas Geirhos berichteten über technische Einzelheiten, aber auch über die wirtschaftliche Seite: Es konnten im vergangenen Jahr Erträge ausgeschüttet werden, die 20 Prozent höher lagen als prognostiziert.  

Dorf der erneuerbaren Energien

Die Gemeinde Wildpoldsried machte weit über das Allgäu hinaus Schlagzeilen als Dorf der erneuerbaren Energien. Dort besuchte das FENES-Team den Solarstromspeicherhersteller und Energiedienstleister Sonnen GmbH, der Einblicke zu Herstellung und Vertrieb der intelligenten Hightech-Stromspeicher gewährte. Nach einem Erfahrungsaustausch mit Entwicklerinnen beziehungsweise Entwicklern verteidigte Absolvent Bastian Hackenberg seine Masterarbeit, die er im Zuge einer Forschungszusammenarbeit zum Laden von Elektromobilen erstellt hatte. Hackenberg wird künftig bei der Firma Sonnen GmbH arbeiten.

Autoren: FENES, Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner, Andreas Hofrichter, Michael Heberl

Weitere Artikel finden Sie unter der Rubrik Aktuelles.